Einführung in die Narkose beim Pferd und Kleintier

Am 05.04.2014 fand in der Tierklinik Hochmoor das Seminar „Einführung in die Narkose beim Pferd und Kleintier“ statt. Ca. 30 Teilnehmer aus ganz Deutschland und den angrenzenden Niederlanden hatten sich angemeldet. Als Referenten waren Dr. Jean-Claude Ionita von der Universität Leipzig sowie Christina Flögel, eine ehemalige Mitarbeiterin der Tierklinik Hochmoor mit viel praktischer Erfahrung in der Narkoseführung, angereist.

Der Klinikleiter Dr. Huskamp begrüßte Teilnehmer und Referenten. Um 8:30 Uhr eröffnete Dr. Jean-Claude Ionita das Programm mit einem Vortrag über die präanästhetische Untersuchung und Beurteilung. Auch Analgesie und Anästhetika in der Veterinärmedizin sowie Anästhesiegeräte waren Themen von Dr. Ionita. Nach der Kaffeepause übernahm Christina Flögel das Wort. In ihrem Vortrag über die allgemeine Narkosedurchführung und –überwachung wies sie immer wieder auf die Wichtigkeit einer gleichmäßigen Narkose hin. Über Sedierung und die Narkoseeinleitung sprach anschließend Dr. Ionita. Mit vielen Beispielen aus der Praxis ließ er die Teilnehmer an seinem Erfahrungsschatz teilhaben. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Augenklinik der Tierklinik Hochmoor gehörte die Aufmerksamkeit der Teilnehmer wiederum Christina Flögel. Sie beantwortete die Frage, ob es Routinepatienten gibt und welche Besonderheiten Junior- und Seniorpatienten mit sich bringen. Aufmerksam verfolgt wurde auch der anschließende Vortrag von Dr. Ionita. Er erklärte den richtigen Umgang mit Komplikationen, wie zum Beispiel bei einem Herzstillstand eines Pferdepatienten vorgegangen werden muss oder wie man reagieren sollte, wenn ein Hund in der Narkose plötzlich wach wird. Nach der Kaffeepause am Nachmittag folgten die Demonstrationen. Ein Hund aus dem Tierheim in Lette wurde vor den Teilnehmern in Narkose gelegt und von Tierarzt Cosmin Filipoi kastriert. Christina Flögel erklärte und überwachte während der Aktion die Narkose des Hundes und beantwortete die Fragen der Teilnehmer. Zeitgleich wurde ein zweijähriger Kaltbluthengst in Narkose gelegt. Auch dieser wurde während der Narkosedemonstration von Dr. Huskamp kastriert. Dr. Ionita regelte und erklärte die Narkoseführung des großen Patienten und beantwortete Fragen. Christina Flögel führe die Teilnehmer auf deren Wunsch durch die Klinik, bevor man sich zur Abschlussbesprechung noch einmal im Seminarraum traf. Die Teilnehmer hatten hier die Möglichkeit letzte offene Fragenstellungen zu klären.

Sowohl die Teilnehmer als auch die Referenten waren mit dem Verlauf des Seminars sehr zufrieden.