Prof. Dr. med. vet. Anton Fürst

Geboren am 19. März 1964 in Bregenz (A)

Studium der Veterinärmedizin an den Universitäten Neuchâtel und Zürich (CH)

1992
Dissertation zum Thema «Makroskopische und mikroskopische Anatomie der Rinderklaue»

1990-1997
Assistent am Veterinärchirurgischen Institut der Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich, Prüfung zum Pferdefachtierarzt Schweiz (FVH-Pferde) und für das Europäisches Board für Chirurgie (DECVS)

1998
«Willenegger Fellowship» an der Ohio State University of Columbus (USA), Weiterbildung auf dem Gebiet der Pferdechirurgie

1998-2011
Oberassistent sowie wissenschaftlicher Abteilungsleiter der Pferdechirurgie an der Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich

2007
Habilitation zum Thema «Schlagverletzungen des Pferdes»

Seit Feb. 2011
Lehrstuhl für Pferdechirurgie in Zürich , Direktor des Departements für Pferde an der Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsgebiete

  • Biomechanische und biodynamische Untersuchung von Pferdeknochen,
  • Beurteilung der Frakturentstehung in experimentellen Untersuchungen und Analyse von neuen Fixationssystemen
  • Behandlung von subchondralen Knochenzysten beim Pferd
  • Verbesserung der Erste-Hilfe-Maßnahmen schwerverletzter oder –erkrankter Pferde
  • Entwicklung neuer Behandlungskonzepte für diverse orthopädische Probleme
  • Über 100 Publikationen sowie mehrere Buchbeiträge in Standardwerken der Pferdechirurgie

Sonstiges

  • Mitglied der Veterinary Expert Group (VEEG) der AO Vet  
  • Verantwortlich für die Organisation der internationalen AOVET - Kurs
  • Präsident der Veterinärkommission der Schweizerischen Vereinigung für Pferdesport (SVPS)
  • Mitglied der Prüfungskommission des European College of Veterinary Surgery
  • Mannschaftstierarzt der schweizerischen Dressur- und Voltige-Equipe.